Was bedeutet Equality?

Das Wort "Equality" stammt aus der englischen Sprache und bedeutet: Gleichstellung. Equality wird jedoch inzwischen auch im deutschen Sprachgebrauch verwendet.

Equality-Tanzsport

Im Tanzsport hat sich "Equality" sehr schnell als Begriff für alle Tanzpaare gleichen Geschlechtes etabliert. Damit ist ausdrücklich nicht die sexuelle Orientierung der Tänzerinnen und Tänzer gemeint.

-
Das "equality dancing", das Tanzen mit Führungswechsel, ist das eigentliche Hauptcharakteristikum des gleichgeschlechtlichen Tanzsports. Männer- und Frauenpaare können hierdurch dem Tanzpaar ganz neue Dimensionen verleihen, die gemischtgeschlechtlichen Paaren nach dem geltenden Regelwerk vorenthalten sind. Ob Frau mit Mann, Mann mit Mann oder Frau mit Frau, das bleibt sich nach der ersten Gewöhnung eigentlich ziemlich gleich. Was aber immer wieder fasziniert, sind raffinierte Wechsel innerhalb der Choreographien. Natürlich bedeuten sowohl die Führungswechsel selbst als das Einstudieren von Führenden- und Folgendenschritten ein Mehr an Zeit und Mühe. Häufig verzichten darum Anfänger zunächst auf das Wechseln. Je höher die Klasse, desto häufiger sieht man dann aber Equality-Tanzen auf dem Parkett.
Quelle: pinkballroom|Berlin
-

In Deutschland gibt es inzwischen zahlreiche Equality-Tanzsportvereine, -abteilungen, -gruppen und sogar einen Bundesverband.

Am bekanntesten ist wohl sicherlich pinkballroom aus Berlin, aber auch Tanz-Lust aus München, Tanz-Art aus Hannover und Seitenwechsel aus Köln sind etablierte Equality-Tanzsportgruppen, um hier nur einige beispielhaft zu nennen.

Im Menü: Links findest Du einige Verlinkungen zu Equality-Tanzsportangeboten in Deutschland und die Seite des Europäischen Dachverbandes ESSDA.